Radrennsport der Extraklasse: 1. Tragweiner Aisttal Zeitfahren

Von Manfred Eder 8. Mai 2024

Am Freitag, dem 24. Mai 2024 17:00 Uhr, verspricht das Tragweiner Aisttal Zeitfahren ein beeindruckendes Spektakel zu werden. Erstmals findet dieses aufregende Rennen statt, das nicht nur Radsportler aus der Region anlockt, sondern auch zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke versammelt, um hautnah dabei zu sein.

Die Atmosphäre entlang der 14,5 Kilometer langen Route ist elektrisierend, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in regelmäßigen Abständen nahe der Pfahnlmühle starten. Beim 1. „Tragweiner Aisttal Zeitfahren“ treten sie in den Wettbewerb, um sich gegen die Uhr zu behaupten.

Entlang der Strecke verfolgen die Zuschauer gebannt das Geschehen, während die Fahrerinnen und Fahrer mit beeindruckender Geschwindigkeit vorbeiziehen. Jeder Teilnehmer ist darauf bedacht, seine persönliche Bestleistung zu erzielen und das Beste aus sich herauszuholen. Der Rennmodus mit einem Startabstand von 30 Sekunden sorgt für eine spannungsgeladene Atmosphäre entlang der gesamten Strecke.

In der Rennrad-Klasse treten Fahrerinnen und Fahrer mit ihren Rennrädern an, während in der Zeitfahr-Klasse diejenigen antreten, die auf aerodynamisch optimierten Zeitfahrrädern unterwegs sind. Diese Unterscheidung spiegelt sich nicht nur in der Ausrüstung, sondern auch in der Technik und Taktik der Fahrerinnen und Fahrer wider.

Besonders für die Zuschauer im Bereich des Ziels in Erdleiten wird das Erlebnis zu einem ganz besonderen Moment. Hier können sie eine klassische Radrenn-Bergankunft miterleben, wenn die Fahrerinnen und Fahrer nach einem kräftezehrenden Sprint die Ziellinie überqueren.

Nachdem die letzten Fahrer die Ziellinie überquert haben, versammeln sich Teilnehmer und Zuschauer im Kulturtreff Bad zur Siegerehrung. In geselliger Atmosphäre werden die schnellsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer geehrt und das Ereignis gebührend gefeiert.

Der Abend klingt aus bei einem gemütlichen Beisammensein von den Athleten, Amateuren und Zuschauern. Gemeinsam wird über die Ereignisse des Tages gesprochen, Erfahrungen ausgetauscht und die Leidenschaft für den Radsport geteilt.

Weitere Details zur Veranstaltung hier.
Es gibt auch noch Startplätze: zur Anmeldung.

Auf euer zahlreiches Erscheinen freut sich die Sektion RAD des SC Tragwein/Kamig.